Unser neuer Werkstattanbau

Im vergangenen Jahr war viel los im Autohaus Fersch. Und damit meinen wir ausnahmsweise nicht die Corona-Pandemie, sondern die neue Erweiterung unserer Werkstatt. Wir möchten Ihnen zeigen, was hinter den Kulissen geschehen ist.

Geplant war eine Erweiterung unserer Werkstatt schon seit vielen Monaten. Doch die Corona-Pandemie, der Lockdown und Lieferschwierigkeiten sorgten für ausreichend Verzögerung. Im Herbst 2020 war es dann endlich soweit und der Bagger rückte an.

 

 

Nachdem wir zuletzt unsere Werkstatt um eine große Hebebühne für Transporter und einen Achsmessstand erweitert hatten, sollte nun ein Verbund der Werkstatt mit Lackierung und Anbau geschaffen werden.

Durch die Erweiterung hat nicht nur die Werkstatt einen neuen Stellplatz bekommen, sondern auch die Lackierung hat zeitgleich enorm an Platz gewonnen. Anfang des Jahres konnten die neuen Bereiche in Betrieb genommen werden und verbinden nun den neuen und den alten Anbau optimal.

In der Werkstatt entstand ein zusätzlicher Stellplatz. Gerade für Arbeiten wie beispielsweise den Einbau einer Sitzheizung ist das optimal, da die Hebebühnen frei bleiben und die Mechaniker trotzdem in der Werkstatt weiterarbeiten können.

 

 

 

 

In der Lackierung war bisher zu wenig Platz. Im neuen und offenen Bereich können nun mehrere Fahrzeuge gleichzeitig bearbeitet werden. Gerade wenn an einem Fahrzeug die Motorhaube oder der Kotflügel abgebaut ist, kann das Fahrzeug zerlegt und geschützt in der Werkstatt stehen bleiben. Darüber hinaus kann die Zeit während der Trocknungszeit effektiver genutzt werden und an einem anderen Fahrzeug weitergearbeitet werden. Unsere fleißigen Lackierer haben darüber hinaus dem Umbau einen neuen Anstrich verpasst. Türen wurden abgeschliffen, Schränke und Wände gestrichen. Entstanden ist ein moderner und stylischer Arbeitsbereich.

 

 

 

 

„Mit der Erweiterung konnten wir aus den einzelnen Bestandteilen eine große, zusammenhängende Werkstatt machen. Das ist von großem Vorteil im täglichen Ablauf. Die Wege sind kurz, die Mechaniker haben mehr Platz und die Absprachen im Team sind jederzeit ungestört möglich“, erklärt Geschäftsführer Thomas Fersch.

Zurück

Kontakt

Autohaus Fersch GmbH
Sonthofer Straße 5
87541 Bad Hindelang
Fon: 08324 - 2420
Fax: 08324 - 8602
Email: info@autohaus-fersch.de
WhatsApp: +49 178/894 2786


Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag: 7:00-18:00 Uhr
Freitag: 7:00-17:00 Uhr
Samstag: 8:00-12:00 Uhr

Facebook Logo